OVN bedauert Abbruch der Lohntarifverhandlungen mit ver.di (12.02.2020)

Kiel. Auch die dritte Runde in den aktuellen Lohntarifverhandlungen für das private Omnibusgewerbe in Schleswig-Holstein ist gestern ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Nach neunstündigen Verhandlungen hat die Gewerkschaft ver.di die Verhandlungen mit dem Ziel abgebrochen, sich bei den eigenen Mitgliedern ein neues Verhandlungsmandat zu holen, das die fast 30köpfige Tarifkommission der...


Busstreiks sind kontraproduktiv und nicht nachvollziehbar (29.01.2020)

Kiel. Die heutigen Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di im privaten Omnibusgewerbe in der Region Steinburg und Pinneberg stoßen bei den betroffenen Unternehmen auf völliges Unverständnis. Sie sind auch nicht geeignet, den laufenden Einigungsprozess zu beschleunigen, sondern beschädigen das Verhandlungsklima.

 „Den heutigen Aufruf der Gewerkschaft ver.di zum ganztägigen Warnstreik...


OVN gratuliert Hamburg zur Auszeichnung als "Mobilitätsknoten des Jahres 2019" (April 2019)

Kiel. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat am heutigen Donnerstag in Berlin die Siegerstädte des Wettbewerbs „Mobilitätsknoten des Jahres 2019“ bekanntgegeben. Bei der zweiten Ausgabe konnte sich die Freie und Hansestadt Hamburg in der Kategorie „Städte über 500.000 Einwohner“ die Auszeichnung vor dem Vorjahressieger Hannover und Städten wie München und Leipzig...


Tarifliche Sondertickets nur erfolgreich bei deutlicher Verbesserung des ÖPNV-Angebots (27.11.2018)

Kiel. Der öffentliche Personennahverkehr in Schleswig-Holstein leidet seit vielen Jahren an einem strukturellen Problem, weil er, insbesondere bei den Linienbussen, nicht ausfinanziert ist. In vielen ländlichen Regionen, aber auch etwa im direkten Einzugsgebiet der Landeshauptstadt Kiel, sind aus diesem Grund in den Schulferien, in den Abendstunden sowie an den Wochenenden kaum noch Busse...


 Klaus Schmidt neu im Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmen (bdo) 7.11.2017