Presseinfo 22.05.2024 - Neuer Lohntarifvertrag für das private Omnibusgewerbe in Hamburg

Kiel/Hamburg. Bereits in der ersten Verhandlungsrunde haben sich der Omnibus Verband Nord und die Gewerkschaft ver.di am gestrigen Dienstag auf einen neuen Lohntarifvertrag für das Fahrpersonal des privaten Omnibusgewerbes in Hamburg geeinigt.

 

„Es ist ausgesprochen erfreulich, dass es ganz ohne zähe Verhandlungsrunden und überflüssige Arbeitskämpfe geradezu...


Presseinfo 19.04.24 - Durchbruch im Tarifstreit über einen neuen Manteltarifvertrag für das private Busgewerbe in Schleswig-Holstein

Kiel. Nach insgesamt sechs Verhandlungsrunden und vielen Sondierungen haben die Tarifvertragsparteien, der Omnibus Verband Nord und die Gewerkschaft ver.di, nunmehr einen Durchbruch in dem von vielen Streiks begleiteten Tarifstreit über einen neuen Manteltarifvertrag erzielt.

 

„Es ist uns gelungen, einen beachtlichen Spagat zu schaffen zwischen...


Streiks sind maßlos, nicht zielführend und treffen die Falschen (26.02.2024)

Kiel. Das private Omnibusgewerbe in Schleswig-Holstein ist seit dem heutigen Montag und offenbar bis zum kommenden Freitag einmal mehr von Streiks der Gewerkschaft ver.di betroffen. Damit werden etwa 50% der Busverkehre landesweit nicht stattfinden. Auch und insbesondere im Schülerverkehr werden Einschränkungen und Ausfälle leider unvermeidbar sein.

 

„Wir sind sehr...


Busunternehmen fordern Unterstützung des Landes beim Ausbau von E-Mobilität und öffentlichem Verkehrsangebot (01.02.2024)

 

Kiel. Den von der schleswig-holsteinischen Landesregierung vor wenigen Tagen vorgelegten Entwurf eines Klimaschutzprogramms 2030 nehmen die Busunternehmen im Land mit Verwunderung zur Kenntnis, soweit darin festgestellt wird, dass zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen „der Ausbau der Elektromobilität und des öffentlichen (Personen-)Verkehrs entscheidend“...


Angekündigte Streiks  im privaten Busgewerbe sind unnötig wie überflüssig (30.01.2024)

Kiel. Im laufenden Tarifstreit für einen neuen Manteltarifvertrag im privaten Omnibusgewerbe in Schleswig-Holstein hat auch die heutige zweite Verhandlungsrunde zwischen OVN und der Gewerkschaft ver.di noch nicht zu einem Ergebnis geführt. Beide Seiten haben ihre Positionen ausgetauscht und auch in Sondierungen erörtert, welche Maßnahmen für das vorhandene Fahrpersonal entlastend und...


Busunternehmer wählen Klaus Schmidt aus Dagebüll erneut zum Vorsitzenden - 22.03.23  

Kiel. Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Omnibus Verbandes Nord e.V. am gestrigen Dienstag in Kiel haben die Busunternehmer*innen des privaten Omnibusgewerbes aus Hamburg und Schleswig-Holstein den Unternehmer Klaus Schmidt (Schmidt-Reisen) aus Dagebüll einstimmig erneut zum Verbandsvorsitzenden gewählt und damit in seinem Amt bestätigt. Den geschäftsführenden...


ver.di lehnt überaus faires Angebot der Arbeitgeber in Krisenzeiten ab (31.08.22)

Kiel. Die aktuellen Lohntarifverhandlungen für das private Omnibusgewerbe in Schleswig-Holstein sind heute ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Gewerkschaft ver.di hat das bereits verbesserte OVN-Angebotspaket als Inflationsausgleich für das Jahr 2022 abgelehnt.

 

„Wir haben kein Verständnis für die Zurückweisung unseres sehr fairen Angebotes. Wir sind uns der aktuell...


Zahlreiche Busunternehmen aus dem Norden in der Flüchtlingshilfe aktiv (15.03.22)

Kiel. Seit Beginn des russischen Angriffes auf die Ukraine haben sich bundesweit viele Busunternehmen auf den Weg gemacht, ukrainische Kriegsflüchtlinge aus den inzwischen überfüllten Auffanglagern in der polnisch-ukrainischen Grenzregion nach Deutschland zu befördern. Auch zahlreiche private Busunternehmen aus Hamburg und Schleswig-Holstein sind seit Tagen und häufig gleich mit mehreren...


Akuter Fahrpersonalmangel bei Busunternehmen gefährdet Verkehrswende (16.11.21)

  
Kiel. Der Linien- und Schulbusverkehr in mehreren Landkreisen Schleswig-Holsteins ist aktuell spürbar betroffen von vielerorts nicht ortskundigem oder schlicht nicht vorhandenem Fahrpersonal. Insbesondere in Tourismus-Hochburgen, aber auch ganz generell im ländlichen Raum leiden die Busunternehmen spürbar unter einer zunehmenden Fahrpersonalknappheit. Das führt unmittelbar...


Akute Gefährdung des Kreusfahrttourismus durch anhaltendes Busreiseverbot in Hamburg und Schleswig-Holstein (17.05.21)

Kiel. Die seit dem heutigen Montag geltende Corona-Bekämpfungs- bzw. Eindämmungsverordnung in Hamburg und Schleswig-Holstein sieht nach wie vor ein Verbot für Busreisen zu touristischen Zwecken vor. Beide Verordnungen haben dabei unberücksichtigt gelassen, dass der in Kiel gerade anlaufende und in Hamburg demnächst vorgesehene Re-Start des Kreuzfahrttourismus auch...


Reisebusunternehmen bieten landesweit ihre Hilfe an für sicheren Schülerverkehr (24.08.20)

Kiel. Die Busunternehmen des privaten Omnibusgewerbes in Hamburg und Schleswig-Holstein beobachten die aktuelle Situation im schleswig-holsteinischen Schulbusverkehr mit zunehmender Sorge, da die Wiederaufnahme des Regelbetriebes in den Schulen vielfach dazu geführt hat, dass die Schulbusse insbesondere morgens zu Schulbeginn wieder so voll ausgelastet sind wie vor der Corona-Zeit. Der OVN hat...


Reisebusunternehmen fordern bundesweit einheitlichen Neustart (12.05.20)

Kiel. Das private Omnibusgewerbe in Hamburg und Schleswig-Holstein leidet sowohl im sog. Anmietverkehr (u.a. Vereins- und Klassenfahrten) als auch in der Bustouristik derzeit massiv unter den behördlichen Einschränkungen wegen der Eindämmung des neuartigen Corona-Virus. So sind die Einnahmen seit März von einem Tag auf den anderen komplett weggebrochen, was bekanntlich auch für die...


Tarifliche Sondertickets nur erfolgreich bei deutlicher Verbesserung des ÖPNV-Angebots (27.11.2018)

Kiel. Der öffentliche Personennahverkehr in Schleswig-Holstein leidet seit vielen Jahren an einem strukturellen Problem, weil er, insbesondere bei den Linienbussen, nicht ausfinanziert ist. In vielen ländlichen Regionen, aber auch etwa im direkten Einzugsgebiet der Landeshauptstadt Kiel, sind aus diesem Grund in den Schulferien, in den Abendstunden sowie an den Wochenenden kaum noch Busse...






|< 1  >|