Reisebusunternehmen im Norden stehen vor dem Aus - große Bus-Demo am 27.05.20 auch in Kiel (26.05.20)

Kiel. Aufgrund der prekären Lage für die Reisebusunternehmen wird es anlässlich des bundesweiten Aktionstages des deutschen privaten Omnibusgewerbes am kommenden Mittwoch, den 27.05.2020, mit einer zentralen Bus-Demo in Berlin unter anderem auch in Kiel vormittags einen Bus-Korso geben. Dieser soll um 5 vor 12 Uhr vor dem Landeshaus mit der Übergabe der Forderungen an Verkehrsminister Dr. Buchholz seinen Höhepunkt erreichen.

 

„Unsere Reisebusunternehmen stehen seit Mitte März völlig ohne Einnahmen da, weil alle Busreisen sowie Vereins- und Klassenfahrten komplett verboten worden sind. Ohne staatliche Unterstützung in Form von nicht rückzahlbaren Nothilfen für die nächsten Monate sowie zinslose Darlehen werden nach einer aktuellen Umfrage des Verbandes 85% der Reisebusunternehmen diesen Sommer wirtschaftlich nicht überleben. Darum brauchen wir genau jetzt ebenso spürbare wie wirksame Hilfe durch die Landesregierung. Wie systemrelevant und alternativlos die Reisebusse tatsächlich sind, zeigt sich nicht nur beim Schülerverkehr im ländlichen Raum und beim Schienenersatzverkehr, sondern ebenso beim Kreuzfahrttourismus und bei Vereins- und Klassenfahrten. Sollten die Busunternehmen und mit ihnen die Reisebusse vom Markt verschwinden, wird es auch diese besonderen Beförderungsleistungen künftig nicht mehr geben“, so OVN-Vorsitzender Klaus Schmidt.

 

Schmidt weiter: „Es ist auch überhaupt nicht nachvollziehbar, warum ausgerechnet der nachweislich klimafreundlichste „Verkehrsträger Reisebus“ faktisch unerfüllbare Auflagen zu Abstandsregeln erhält, während in Ferienflieger, Fernlinienbus oder Bahn alle Passagiere dicht beieinandersitzen dürfen, obwohl dort, anders als bei einer geschlossenen Reisegruppe im Reisebus, die Kontaktpersonen so gut wie gar nicht nachvollzogen werden können. Im Ergebnis steuert der Reisende statt mit dem Reisebus sein Urlaubsziel nun eben mit einer Reisekette aus Bahn, Fernlinienbus und ÖPNV an, was die Infektionsgefahr jedenfalls nicht mindert. Diese sachlich durch nichts gerechtfertigte Ungleichbehandlung zulasten des Reisebusses muss aufhören!“

 

An der Bus-Demo in Kiel werden ca. 80 Reisebusse teilnehmen.