Stadtregionalbahn macht ÖPNV in der Fläche kaputt ! (03.07.2013)

Unternehmen warnen vor finanziellen Folgen durch die SRB

Kiel, 3.07.2013. In einem gemeinsamen Appell warnen die für den Öffentlichen Personen-nahverkehr (ÖPNV) in Schleswig-Holstein zuständigen Verkehrsverbände, der Omnibus Verband Nord (OVN) und die Landesgruppe Nord des Verbandes Deutscher Verkehrsunter-nehmen (VDV Nord) eindringlich vor dem Millionenprestigeprojekt „Stadtregionalbahn Kiel" (SRB).

 

Nachdem die Reaktivierung der Bahnstrecke Kiel-Schönberg nun beschlossen ist und das Land mit rund 30 Mio. EUR viel Geld kostet, das an anderer Stelle, vor allem für die Finanzierung des ÖPNV in der Fläche fehlt, droht nun durch das grüne Prestigeprojekt SRB vielen Busunternehmen und den von diesen gefahrenen Überlandlinien das Aus. „Durch eine Realisierung der Stadtregionalbahn würden unsere Busunternehmen zahllose Fahrgäste verlieren, so dass die Verkehrsleistungen auf dem gewohnten Standard nicht mehr aufrechterhalten werden können. Darüber hinaus kosten auch die diskutierten Buszubringer-konzepte für eine SRB viel Geld, das nicht vorhanden ist", so der Vorsitzende des VDV-Nord, Kay Uwe Arnecke.

 

Den kompletten Text der Presseinformationen finden Sie im oberen Bereich dieser Seite unter Presse.